Sonntag, 7. Juni 2020

Cooper fährt an die Ostsee


na, so richtig geheuer ist ihm das noch nicht 😉

Es ist wieder an der Zeit und die Ostsee ruft nach einem Kurzbesuch. Mein Dad freut sich schon so sehr, endlich wieder an die Ostsee zu kommen. Nun stellte sich für uns dieses Mal nicht die Frage - wer darf noch mit? Es war relativ einfach - der "Kleine" darf mit - er soll lernen und neue Erfahrungen sammeln.

Wir sind gespannt - hält er die lange Fahrt durch, wird er unruhig, will er ständig raus - so viele Fragen - schauen wir mal.

Es ging am 03. Juni 2020 um 07:00 Uhr daheim los - erst einmal eine kurze Tour - wir holen noch meinen Dad ab. Die Fahrt dauert nur 40 Minuten und im Auto ist alles ruhig - Cooper schläft 😊.

Weiter ging es dann nach einem kurzen Stopp von nicht mal 30 Minuten. Ab und an hatten wir schon Angst, wir hätten Cooper vergessen - es war total ruhig. Nach 2,5 Stunden Fahrt, waren wir der Meinung, Cooper muss mal raus - er muss sicherlich mal Pipi und auch so mal kurz an die Luft. Warum ist unsere Meinung nicht seine - komisch. Der kleine Mann hatte so gar keine Lust sich seine Beinchen zu vertreten, OK - die Neugierde überwog und wir liefen auf dem Parkplatz mindestens, wenn nicht noch mehr Runden. Alles war interessant, jeder Grashalm, die weggeworfenen Papiertücher - einfach alles, Pippi nein - das schwitze ich aus 😂. Also wurde die Rampe ausgefahren und es begann die Diskussion um das Einsteigen. Cooper hatte auf alles Lust - aber wieder ins Auto - nö warum auch. Aber, was muss, dass muss - und der Chef ist nun einmal jetzt Frauchen - auch 40 kg können bewegt werden. Jetzt bloß nicht sagen, klar geht doch - einfach Leckerli und schon läuft er - Cooper der alles Fressbare liebt - wenn er nicht will, dann will er nicht. Die Leckerli lagen bis hoch an die Ostsee im Kofferraum 😁.

Die restliche Fahrt verlief super - der kleine Kerl war still und harrte der Dinge, die da auf ihn zukommen mögen.

auf geht´s - Ostsee ich komme

da sind zwei im Glück

jetzt aber erst mal in Ruhe die Aussicht vom Zimmer genießen

Cooper scheint es zu gefallen - es gab keine Kritik 😁. Ich war total begeistert - er stolzierte ins Hotel, lief den glatten Gang entlang - Fahrstuhl ging auf - Cooper rein, er machte alles, als hätte er es schon viele Male gemacht 😍

Wir haben alles nur kurz ausgeladen um dann gleich, Cooper und ich, mal fix an den Strand zu gehen. 

Jetzt schau ich mir das große Wasser mal von der Nähe an

naja - schon ganz schön groß

Es war nur ein kurzer Besuch am Strand - wir müssen noch auspacken und dann geht es auch gleich zum Abendessen. Den Tisch haben wir, zum Glück - weil über lange Zeit alles ausgebucht ist - rechtzeitig reserviert.

so eine Fahrt macht müde

wir haben so tolles Wetter - hoffentlich bleibt es - jede Wetter-App sagt was anderes.

mit Leckerli geht alles leichter

Kontrollgang im Zimmer vom Menschenopi

ist da was für mich drin 😋

also die Couch in diesem Zimmer ist viel besser

und soooooo bequem 😊

Es ist an der Zeit - wir starten mit Cooper ins Restaurant - wie wird er sich verhalten? Geht alles gut? Fragen über Fragen - schauen wir mal. Also Cooper zog alle Blicke auf sich. Wir hatten einen sehr schönen Platz am Fenster und für uns und ihn ganz toll - es ist Platz zwischen den Tischen - niemand rückt uns auf die Pelle. 

erst einmal war alles neu, ungewohnt, laut, hektisch - aber dann...

zog Ruhe ein 😍

Cooper hat die Sache super gemeistert - wurde bewundert, gestreichelt und genoss es in vollen Zügen.

kann ich da rüber? Nein - da geht es zum Zimmer nebenan

Es ist ein traumhaftes Wetter - wir haben den Menschenopi in sein Zimmer gebracht und starten noch auf eine abendliche Runde.

ganz da hinten ist unser Hotel

wir sind gleich am Hafen von Glowe

und wie es hier duftet 

Wir haben eine wunderschöne Runde gedreht - sind zurück im Zimmer - Cooper muss sich erst einmal von den vielen neuen Eindrücken erholen.

glücklich und zufrieden - so viele haben ihn gestreichelt und alle fragten 
 "ist das ein Eisbär?"
?? Bin ich ein Eisbär - wenn ja, dann nur ein kleiner Eisbär ??😍

und ich genieße den Sonnenuntergang 

Cooper ist es egal - Sonnenuntergang hin oder her - er ist müde und kaputt.

Unser Mini hat seinen ersten Tag an der Ostsee super gemeistert - lieb, brav, aufmerksam, verspielt - so ein richtiger "Vorzeigehund" - hoffentlich bleibt das so.

so beginnt der neue Tag

Wir haben gut geschlafen und werden erst einmal eine kleine Runde drehen.

auf geht´s

Danach fix zum Menschenopi - es ist Zeit für das Frühstück. Wir mussten uns für eine feste Zeit vormerken lassen und haben 08:00 Uhr als passend angesehen. 

erst einmal schauen, ob von hier die Aussicht auch so schön ist

OK, es ist Platz genug 

und um die Zeit zu überbrücken, die Menschen sind ja nicht immer die Schnellsten - genießt Cooper die Zeit auf der Couch und bewundert das schöne Kissen. Er hat es für gut empfunden - es wurde nicht getötet 😂😂

braver Cooper - er wartet auf seine Menschen

Zum Glück konnten wir Cooper an einem Pfeiler festmachen - er wäre nie freiwillig dort sitzen geblieben. Frühstücksbuffet ist zwar super - nur jetzt ist ja alles anders und dauert auch deshalb viel länger. Alles wird gereicht, keinen Teller darf man selbst nehmen - es bilden sich lange Schlangen - es ist anstellen angesagt - woher kenne ich das nur 😏.
Aber egal - alle super nett, lecker Essen und einen ganz lieben Cooper.

Danach ab ins Auto - Cooper läuft brav die Rampe hoch - und ab an den Bug.
Der Bug ist für uns immer ein Muss - mal ist die See rau und mal, wie heute super still. Zum Glück haben diesen wunderschönen Platz noch nicht all zu viele entdeckt - es gibt 4 Bänke und es ist immer eine frei, alles sehr sauber, keine Parkgebühr und auch keine "Fressbuden"  einfach Natur pur 👍.

dieser Blick auf Hiddensee ist immer wieder wunderschön

Cooper hat fast alles für sich allein und kann in Ruhe alles untersuchen


Cooper geht ins Wasser 😊

Wir fahren weiter - der Tag hat noch so viel mit Cooper vor 
Wir fahren Richtung Thiessow und halten vorher an einem Parkplatz - gleich gegenüber ist der Hundestrand.

am Hundestrand in Gager

auch Frauchen war im Wasser 😂

hier geht richtig viel Wind - es sind einige Windsurfer am Start und es hat super Wellen

natürlich auch immer dabei - der Ball 


Cooper gegen die Wellen

Alle haben diesen Zwischenstopp genossen - für meinen Dad hatte ich einen Strandkorb für 1 Stunde gemietet - er genoss den Wind, die Luft und schaute uns beim toben zu.

Es war dann auch schon wieder Zeit und wir wollten eigentlich zu Karls Erdbeerhof in Zirkow - aber der Parkplatz war voll - es ist super Wetter und alle sind auf dem Erdbeerhof in Zirkow - OK, meinen Dad überredet - wir fahren morgen gleich früh zu Karls und kaufen jetzt unterwegs was Leckers zum Kaffee. So ein Stück Kuchen zieht immer 😉.

Es gibt für meinen Dad nichts Schöners, als mit einem leckeren Stück Kuchen auf dem Balkon zu sitzen und den Blick auf die Ostsee zu genießen - "Ostsee ist schon was feines".

Cooper und ich machten kurz Pause... 

Ostseeluft macht kleine Pyris müde

... um dann wieder an den Strand von Glowe zu gehen.

es hat sich zugezogen und der Wind war heftig geworden - hoffentlich vertreibt er nicht unser schönes Wetter.

Nicht wundern - Cooper bleibt an der Schleppleine - er hat zwar seine Ohren mit - sind aber auf  Durchzug gestellt und es ist zu dieser Jahreszeit an dem Abschnitt Leinenzwang.

wir haben Spaß 😀

genießen es so richtig

kurze Pause

aber nur kurz - es geht weiter 😍

Cooper im Glück

der Sand muss richtig ins Fell eingearbeitet werden 😁😁

und immer mit dabei - der Ball 😀

unsere Wasserratte

wo ist der Ball



egal wie kalt das Wasser ist - Wellen ja oder nein - Cooper hat Spaß

wie die Mami Sissi - kuscheln muss sein

Es wurde Zeit und wir mussten uns sputen um nicht zu spät zum Abendessen zu kommen. Auch abends hat man nur ein bestimmtes Zeitfenster von ca. 1,5 Stunden - danach kommen die nächsten Gäste. 

Cooper ist ganz brav - es sind immer so 4 Hunde im Restaurant - keiner bellt oder motzt rum 👍

Cooper wurde vom Chef wieder begrüßt und hat nun alles im Blick

Für Fleischliebhaber gerade hier im Restaurant eine schwere Zeit - die Karte wurde aufgrund von Corona gekürzt - es gibt eine kleine Karte in Papierform, welche nach jedem Gast immer entsorgt wird. Uns stört es nicht - Pasta geht immer - dazu ein leckerer alkoholfreier Cocktail - so kann man auch gut speisen.

der Kommentar zum Eis "naja viel ist es ja nicht - aber hängt bestimmt mit Corona zusammen" 😂😂

Das Essen und auch das "kleine Eis" waren super lecker - alle zufrieden und satt.
Danach haben wir meinen Dad wieder ins Zimmer gebracht und ich wollte eigentlich - aber auch nur eigentlich Cooper füttern.

irgendwie war es so ruhig - er sollte doch futtern - naja, klar der Schlingel hatte es sich bequem gemacht 😎.

Da Cooper für Futter ja im Normalfall alles stehen und liegen lässt, konnte ich ihn noch überreden seinen Napf leer zu putzen. Es wurde noch ausgiebig geruht und dann auf zur abendlichen Runde.

Der Wald ist zwar wunderschön - nur lieben nicht nur wir ihn, sondern auch gefühlte tausende Mücken.

also wieder ab ans Wasser

Lust sieht anders aus 😏

Cooper hat mich überredet - wir gehen zurück - nicht, dass es noch regnet 

es wurden täglich mehr Steine 😊

Heute ist nix mit Sonnenuntergang - also

ab und schlafen - es waren auch so viele Eindrücke

Wir hoffen mal auf schönes Wetter - der Wetterbericht kling komisch - aber, wie heißt es doch immer "wenn Engel reisen" 😀

der Morgen startet noch bewölkt

Cooper ganz entspannt - als würde er es schon immer so kennen

Es ist bewölkt und ich löse mein Versprechen gleich ein - wir fahren zu Karls Erdbeerhof - immer in der Hoffnung, so früh sind weniger Leute. Laut Internet öffnet der Erdbeerhof um 08:00 Uhr - wir sind gegen 09:30 Uhr da und, welch Freude - es ist noch jede Menge Platz auf dem Parkplatz - perfekt für uns.

ein Erinnerungsfoto muss sein 

Mit in den Erdbeerhof rein muss Cooper nicht, denn ich finde da ist zu viel Stress und Lärm. Es war ihm nicht so recht geheuer, also ab ins Auto - die Temperaturen sind bei 12 Grad, da kann er in Ruhe und entspannt auf uns warten.

klar das darf nicht fehlen

Vorweg, so schnell wie dieses Mal waren wir noch nie und auch war es das erste Mal, dass wir mit ganz wenig Geld ausgekommen sind. Aber klar seht selbst 😕.
Ich muss ehrlich sagen - es sah schon beängstigend leer an manchen Stellen aus. Klar, es gibt die so geliebten "Naschecken" nicht mehr - aber irgendwie hatte hier auch keiner eine Idee, wie man die Leute zum Kaufen animieren könnte - enttäuschend - leider.

ist wohl weg gerannt - der "Unser Renner" - oder waren auch hier Hamsterkäufer da?

was soll ich ins Wasser legen - die Truhe?

auch hier waren bestimmt die Hamsterkäufer am Werk?

Das war wohl ein Satz mit X - war wohl nix 😟. Hat auch was für sich - wir haben Geld gespart und sind weiter - weiter mit Zwischenstopp in Litzow. Hier wird der Kleine Jasmunder Bodden (Süßwasser) vom Großen Jasmunder Bodden (Salzwasser) durch einen Damm getrennt (dieses Wissen habe ich von google 😉)

Das Wetter wurde besser - aber Cooper fand das Wasser nicht würdig, 
dass er hinein geht.

schön ist es hier trotzdem

sieht aus, wie hingepflanzt - werden ihn mal gießen 😂😂

Wir sind dann weiter - mit Zwischenstopp in Selin - natürlich beim Kaufhaus Stolz. Dazu muss ich sagen, wir besuchen "fast" alle Stolz-Läden auf Rügen - jeder hat ein anderes Hobby - dass ist das Hobby meines Dad´s 😂.
Wir hätten Cooper mit in den Laden nehmen können - weil erlaubt - aber es war frisch und er durfte weiter im Auto liegen - was er irgendwie super gern macht. Ein dickes Lob an das Personal - ja, hier wird noch jeder Einkaufswagen gereinigt und desinfiziert 👍.

Natürlich haben wir auch dann noch ein Stück Kuchen und frische Erdbeeren gekauft - nein, nicht vom Erdbeerhof - weil, für 4,80 Euro das Pfund - im Edeka gab es Erdbeeren aus der Region für das Kilo 4,80 Euro - wir geben gern, wenn es sinnig ist - aber manchmal kommt einem da schon der Verdacht - die Urlauber, da steckt das Geld doch locker - oder etwa nicht.

Wieder zurück im Zimmer werden wir mit einem super Blick auf die Ostsee verwöhnt.

einfach traumhaft schön

Es war nur ein kurzer Halt - gleich geht es noch mal an den Bug. Der Bug, wie gesagt - ist ein tägliches Muss für uns.

auch hier super Blick - einfach traumhaft 😀

Cooper muss seine Füßchen kühlen

und mein Dad hat sich mal als Fotograf versucht

Wie immer danach - mein Dad genießt seinen Ausblick auf die Ostsee und ich gehe mit Cooper eine kleine Runde. Cooper entwickelt sich zum Publikumsmagnet. Viele Fragen werden beantwortet - eine, "wie groß wird er mal", konnte beantwortet werden, denn wir haben liebe Züchterfreunde getroffen. Die Welt ist wirklich klein, da macht man Urlaub in Glowe - wirklich ein kleiner Ort - und dann sind gleich viele Pyris auf einer Stelle. Viele Besucher blieben stehen und bewunderten unsere süßen "Eisbären".

Cooper war ganz von den Socken - "die sehen ja aus wie ich". 

Es gibt hier wirklich sehr viele Besucher mit Hund, die Kleinen sieht man zwar nicht auf Anhieb - dafür hört man sie 😂, die Großen sind ruhig und brav - alle schnuppern und schauen. 

Wir laufen wieder durch den "Mückenwald" um schnell ans Wasser zu gelangen.

wunderschön - Schwäne 

"Schwäne - mir doch egal - Hauptsache mein Ball ist dabei"

"ohne Ball geh ich nicht ins Wasser"

Und ich dachte schon, er versucht die Schwäne zu jagen - aber nein, wichtig ist nur der Ball 😍.


also, ein Jäger ist er nicht 😉

wie wir die Kuscheleinheiten genießen 😍

alles im Blick

Cooper hat was vor

voller Elan bei der Sache

da geht es bestimmt nach China 😁


Sand ist schon was - Cooper voll in seinem Element

oder buddel ich lieber hier auch noch mal?

das ist schon anstrengend 😉

noch ein Abschiedsblick

Keine Zeit mehr - heute hat Frauchen noch etwas Zeit für sich eingeplant 😊

auch das muss immer sein - natürlich mit alkoholfreiem Sekt

Danach sind wir gemütlich zum Abendessen gegangen - wie immer war Cooper super entspannt - wurde begrüße höchstpersönlich vom Chef und genoss jegliche Aufmerksamkeit.
Es gab eine Pizza für meinen Dad und natürlich auch eine für mich, wieder dazu einen alkoholfreien Cocktail und natürlich wieder ein "kleines" Eis 😋

super lecker

das tägliche Muss - ein "kleines" Eis

Danach sind Cooper und ich wieder unsere abendliche Runde gelaufen - auf die Frage, ob mein Dad eventuell mit möchte, kam nur "lauft ihr nur, ich sehe doch alles vom Balkon aus" - irgendwie hat er ja auch recht 😃.

Strand geht immer

klein Cooper ist müde und braucht eine Pause

auf dem Rückweg werden wir von einem herrlichen Blick verwöhnt 😃

Wir brauchen für unsere Tour immer ziemlich lang, man trifft immer Leute mit und auch ohne Hund - fast alle bleiben stehen und sind von dem süßen "kleinen" Eisbären so fasziniert. Fast immer kommt dann die Frage - "wächst der noch" - die Gesichter sind super, wenn ich ihnen sage, dass er erst sechs Monate alt ist und ja, er wächst noch. Einige schauen seine Füße an und sagen "Oh mein Gott, was hat der für große Füße". Wenn Cooper bis jetzt noch nicht eingebildet war - ab diesem Urlaub ist er es bestimmt - ob Groß oder Klein - alle waren von ihm so beeindruckt und fasziniert - ich glaube er hat es genossen und verstanden 😍😉.

Unser letzter Abend wurde noch einmal mit einem wunderschönen Sonnenuntergang versüßt.

da wird schlafen gehen zur Nebensache

Außer Cooper - dem war es wieder egal - Sonnenuntergang hin oder her - die geht morgen wieder auf. Er träumt von den vielen Komplimenten 😍.

in jede Richtung wunderschön

die Sonne geht schlafen - und wir auch 
- eigentlich -

Es war nur nicht so einfach wie gedacht - nein, nicht Cooper war der Übeltäter - gefühlte Millionen Mücken in unserem Schlafzimmer - das geht gar nicht. Eine hätte ich ja noch gelassen - aber es wurden immer mehr, die wollten bei uns im Schlafzimmer eine Mückenparty feiern - und das mit unserem Blut - nix da. Sorry an alle meine Zimmernachbarn für die komischen Geräusche - ich habe ewig gebraucht - aber, obwohl ich echt tierlieb bin - es mussten alle dran glauben - ich habe gekämpft bis zur letzten Mücke.

Endlich konnten wir in Ruhe schlafen 😊

"Der frühe Vogel fängt den Wurm" - da Cooper kein Vogel ist - keinen Wurm mag und auch so gern lange schläft - wer war da wohl als Erster wach 😉.

erwischt - mein Langschläfer ruht noch sanft 😍

Vorhang auf und dieser Blick erwartete uns

Frauchen packte alles ein und Cooper hatte die Badeschuhe vom Hotel entdeckt und war in dem Moment überglücklich - erst einer, dann alle beide - alles meins.

die werden doch nur weggeschmissen - also kann ich sie auch behalten 😂

meine

Die nette Dame am Empfang fand unsere Verwertung der benutzten Badeschuhe super - die werden doch nur entsorgt - da hatte er wenigstens noch seinen Spaß.

Wir frühstücken in Ruhe und packen alles ein - leider geht es heim.

Cooper muss natürlich noch mal auf die, von mir gerade gesäuberte Couch

wenn schon warten, dann wenigstens bequem

So alles verstaut - Frauchen kontrolliert noch mal alles 
- ein letzter Blick zum Abschied -

aus dem Zimmer meines Dad´s

Warten, bis das Auto vorgefahren wird - Cooper steigt über die Rampe problemlos ein.

Und, mit den Worten meines Dad´s zu sprechen "das machen wir mal wieder" - ja, dass machen wir - wir kommen im November wieder.

Die Fahrt war super, herrliches Wetter, wunderschöne Blumen an der Autobahn. Eigentlich wären wir schnell daheim gewesen - aber nur eigentlich - ein Stau muss sein. Dresden machte uns diese Freude mit einer Baustelle, was uns 40 Minuten kostete. Egal, wir hatten es nur einmal - die Armen, die da ständig lang müssen - aber mal ehrlich - wir wollten auch heim.

Cooper war die ganze Zeit im Auto total entspannt und ruhig, wir mussten nicht ein einziges Mal wegen ihm halten - er liebt es gefahren zu werden.

Und jetzt noch ein Foto - hier sind alle wieder vereint - Freude pur 😍


endlich vereint - natürlich Kontrolle, ob noch alles dran ist.

So, was soll ich sage, es war ein wunderschöner Urlaub - mit einem super lieben und tiefenentspannten Zwergi. Es war vieles - fast alles anders als sonst. Das Hotel achtet penibel auf die Vorschriften und ist super vorbereitet, für uns Hundeleute hat es einen Vorteil, die Tische stehen so weit auseinander, dass der Hund genügend Platz hat und niemanden stört 😉.

Bis November



















 

Kommentare:

  1. So tolle Fotos und ihr seht alle so glücklich aus, klasse. Cooper hat seine erste wunderbare Urlaubserfahrung gemacht... er wird noch lange davon träumen

    AntwortenLöschen