Samstag, 1. September 2018

25. und 26. September 2018 - Ausstellung Leipzig

Standbetreuung am Stand des Klubs für ungarische Hirtenhunde KfuH
Ich werde ausgestellt, lass mich ausstellen oder auch ich zeig mich mal wieder der Welt - egal - ich bin wieder schön und nun kann ich mich auch mal wieder dem Publikum präsentieren. Hallo, ich bin´s mal wieder - hier auf meinem Blog - ich will nicht kleinlich sein und deshalb werde ich Euch von meinem Wochenende mit meinen Menschen und meinem großen Fin berichten, auch, wenn hier nicht immer ich schreiben darf. Ich bin wieder zu meiner früheren Schönheit zurückgekehrt - nix mehr mit dürr und ohne Haare - ich bin wieder da, ich, die schöne Anna-Sissi Prinzessin Idefix vom Ehrenberger Hof. An diesem Wochenende fand in Leipzig in den Messehallen die Internationale Ausstellung und die German Winner Show statt. Da ich nun am 25. August sage und schreibe 15 Monate und 3 Tage alt bin - darf ich in der Zwischenklasse laufen - ja, da darf man erst mit 15 Monaten drin laufen - cool - ich bin schon eine Zwischenklasse 😃. Ich bin total aufgeregt - aber mein großer Fin hat mir gesagt, dass ich das nicht brauchen würde, ich wäre doch sowieso zu klein und zu jung - Blödsinn - Fin du quatscht nur rum. Wir sind gleich früh hin und haben unseren Stand in Beschlag genommen - Werbung ist alles - also präsentieren wir zwei Hübschen uns - der Jens natürlich auch 😁. Wir Pyrenäenberghunde sind mittags dran - mein Jens hat sich nochmals umgezogen und extra für mich hübsch gemacht - sonst würde er ja neben mir verblassen - hihi. Es sind nur hübsche Pyrenäenberghunde hier - aber es gibt ja auch nur hübsche Pyrenäenberghunde - oder? Egal, wir haben etwas Stress, da meine Mami zuhause gerade dem Dorf erzählt, dass sie allein ist - und deshalb müssen wir fix wieder heim - aber erst mal muss ich noch in den Ring um den Richter zu zeigen, dass ich eine hübsche Zwischenklassehündin bin.
ich zeige mich der Welt
Man war das aufregend - der Richter Herr Machetanz (D) hat mir ein V - wie vorzüglich gegeben. Meine Menschen waren richtig stolz auf mich. Ich haben nämlich in der Zwischenklasse den 2. Platz bekommen - V2. Ich bin stolz auf mich.
ich bin die 181
Danach sind wir ganz fix nach Hause gefahren um zu meiner Mami zu kommen - die hat den ganzen Tag geweint - sie hat uns vermisst. Ich hab sie getröstet.
jetzt ist Mami wieder glücklich
Wir sind dann schnell ins Bettchen gegangen, damit wir am Sonntag ausgeschlafen und fit nach Leipzig konnten.
Früh ist aber nicht die Sissi gefahren - nein, die Sissi blieb noch bei der Mami, damit die nicht wieder so traurig ist und weint - der Jens ist mit dem Fin allein nach Leipzig gefahren - Frauchen und ich hatten noch Zeit - ich musste mich ja auch erst nach dem Mittag präsentieren lassen - und da wollten wir tauschen - also Frauchen und ich hin und Jens und Fin heim. Meine Mami blieb in der kurzen Überganszeit im Haus und hatte es ganz für sich allein - nur mit Whisky und Burzel - das sind die zwei Katerische im Haus - mit denen musste sie sich das Haus teilen - aber das funktioniert super. Haushüten macht der Mami viel Spaß - drin ist ja auch schön.
bald geht es los - da stell ich mich aus - mich und meinen Jens
Am Sonntag bin ich dann mittags mit meinem Frauchen auf der Messe aufgeschlagen - ausgeruht und gut gelaunt und voller Energie. Mein Jens hat sich wieder echt schick gemacht - sonst könnte er ja auch mit mir nicht mithalten - und wie würde das auch aussehen, wenn ich im Ring mit einem Jens laufen müsste, der nicht schick ist - nö, da würde ich nicht laufen.
wir warten
Ich bin dran - dieses Mal gibt es eine Richterin - eine Frau Gering - eine Frau - das ist schön - bin gespannt. Die Frau Richterin meinte, ich hätte am Anfang nicht so richtig Lust zum Laufen gehabt - die ist wirklich schlau, was die alles sieht - ich kann es nicht verheimlichen - lieber wäre ich über die Wiese geflitzt. Aber trotzdem hat die Frau Richterin mir auch ein V - vorzüglich gegeben. Auch dieses Mal habe ich den 2. Platz gemacht - ich habe also ein V2 bekommen. An beiden Tagen hat die Dschasira von der Bernsteinbucht den 1. Platz gewonnen - Leute ist die hübsch und so schön gelaufen - die Dschasira hat sogar an beiden Tagen so richtig den 1. Platz bei allen Pyrenäenberghunden gewonnen. Auf dem Foto unten seht ihr die Alta Colinas Noor-Wegian Queen (Champion-Klasse) mit ihrem Frauchen der Maud, dann die Mandy mit ihrer Hündin Dalina von der Felsenbrücke (Jugend-Klasse), dann ich mit meinem Jens, neben meinem Jens steht die Karen mit der Dschasira von der Bernsteinbucht (Zwischen-Klasse) und neben ihr kommt noch die Héloise du pic de Viscos (Champion-Klasse) und die Dévi du petit Voyou (Offene Klasse) mit ihrer Caroline.
na, er ist hier wohl der Hahn im Korb 😉 (Auflösung - es wurden nur Hündinnen ausgestellt) 😁😁😁
ich bin die Nummer 1078
Und, da meine Menschen nicht vom Ring abgehauen sind - wie am Samstag (musste ja sein) hatte ich dieses Mal die Chance auch um das Reserve CACIB zu laufen - und ich hab`s bekommen - Leute das war echt nicht leicht - immerhin musste ich mit der Gewinnerin aus der Champion und der Gewinnerin aus der Offenen Klasse laufen - und, da hab ich es allen gezeigt, wenn ich will - kann ich auch gut laufen - aber ich bin ein Pyri und hab meinen eigenen Kopf. Meine Menschen waren richtig stolz auf mich.
"Nun ist aber auch mal gut-Blick"
ich habe Platz 2

wir sind beide hübsch

 Gleich danach bin ich aber dann mit meinem Jens wieder heim zu meiner Mami gefahren - der Fin und mein Frauchen haben auf der Messe wieder weiter den Stand betreut und mit ganz vielen Leuten geredet und der Fin hat sich von ganz vielen Menschen streicheln lassen - auch kein leichter Job - so den ganzen Tag still halten 😃
müde - nach einem erfolgreichen Wochenende
Jetzt träume ich noch ein wenig und werde Euch bald wieder berichten.
😘

Ivy wird läufig 24. August 2018 - es wird spannend



😊 So, nun ist es soweit - drei Wochen zu früh - aber egal - Ivy ist läufig. Da wir bis jetzt immer die Uhr nach unserer Süßen stellen konnten, haben wir noch nicht danach geschaut, ob es schon losgeht. Es ist der 24. August abends als wir merken, dass Ivy sich sehr oft leckt und putzt - also nachgeschaut und - ja, sie ist läufig. OK, nix mit - nach ihr die Uhr stellen - aber warum auch 😊. Wir hatten uns bis jetzt noch nicht wirklich Gedanken darüber gemacht, aber nun müssen wir schnell planen und umdenken - wenn alles nach Plan geht, wird es ja bekanntlich auch zur Routine und so bleibt es spannend. Am Wochenende ist für Fin und Sissi in Leipzig die Hundeausstellung mit dazugehöriger Standbetreuung geplant - Ivy muss demzufolge daheim bleiben. Eigentlich auch nie ein Problem für sie gewesen - doch dieses Mail war es für Ivy schlimm - alle waren weg - alle - sie war allein. Am Samstag ging die Hundeklappe um 08 Uhr auf und keiner mehr da - Ivy allein Zuhaus 😢. Leider hat sie dies auch dem ganzen Dorf erzählt, was nicht wirklich gut ankam. Wir also gleich nachdem Sissi im Ring gelaufen ist heim um diesen armen alleingelassenen Pyri zu beruhigen und wieder Dorf ihre Ruhe zu verschaffen. Oh ja, die Hormone bei einer Hündin spielen verrückt und dann keiner da zum trösten.
Sonntag waren wir vorbereitet und haben uns die Zeit auf der Ausstellung geteilt, somit war unsere Süße nie allein und alles war gut 😊. Ivy trägt jetzt Höschen im Haus und Fin ist noch total tiefenentspannt. Wir haben einen Termin für den Progesteron-Test für den Mittwoch geplant, da wir nicht genau wissen, ob der Freitag der erste Tag war. Am Mittwoch lag der Progesteron-Wert bei 0.35* ng/ml also noch viel Zeit. Neuer Termin am Samstag vormittags.
Kuschelzeit
So, heute ist der 01. September und Ivy macht es spannend - lässt uns zappeln. Wir waren heute früh im Kleintierzentrum am Schmelzbach um einen neuen Progesteron-Test machen zu lassen. Ivy ist so brav und läßt alles mit sich machen - OK - Blut wollte heute nicht so fließen - aber mit Geduld haben die lieben Mitarbeiterinnen des Kleintierzentrums doch noch was aus ihr raus bekommen. Nach zwei Stunden das Ergebnis - der Wert schleicht langsam - heute ist er bei 0.42* ng/ml - wir haben noch viel Zeit. Neuer Termin ist jetzt für Dienstag nachmittags geplant - wir sind gespannt. Sie ist total verschmust und anhänglich. Heute abend werden wir die Süße mal auf die Waage stellen. Fin ist noch entspannt - schnuppert aber sonst noch alles im "grünen Bereich". Wir warten ab.
Fin schnuppert schon mal



Sonntag, 29. Juli 2018

Zweisimmen - Heimreise und Ankunft daheim

es geht heim 😪 - aber wir freuen uns auch wieder auf Jens, Fin und Sissi
Da unsere Fahrt sehr lang ist, haben wir uns für die Heimreise einen Zwischenstopp im Hotel Hofgut Hohenkarpfen 78595 Hausen ob Verena gebucht. Nach einer doch langen Fahrtzeit von fast 5 Stunden sind wir im Hotel angekommen. OK, wir wären schneller gewesen - aber haben den Tempomat eingestellt und sind die Sache langsam angegangen - auch nachdem genau vor uns dem LKW das rechte Hinterrad geplatz war und wir zum Glück nur einen riesigen Schreck bekommen haben - dank dem guten Fahrgeschick den LKW-Fahrers, der sein Gefährt sicher an dem Fahrbahnrand zum Stehen brachte.
auch ein Golf kann sparsam sein 😃

unser Blick vom Balkon

Traumblick - als Abschluss wäre nichts anderes möglich gewesen

einfach nur entspannen

Ivy mag nicht auf den Balkon kommen

warten auf das Abendessen - ich habe Hunger

Ivy hat keinen Hunger - will nur ihre Ruhe

die Aussicht von der Terrasse

sieht nicht nur lecker aus - ist es auch

so sieht es aus - unser Hotel

Abendspaziergang

OK noch mal kurz für ein Foto stillhalten

ausruhen - viel zu warm

wie immer keiner unterwegs - zum Glück

unser Balkon

Ivy wird mutiger - die Vorderpfötchen sind schon draußen 😃

der Eingangsbereich

hier war abends schon einiges los

Ivy ist müde und will schlafen
Wir sind nicht gleich eingeschlafen - auf der Terrasse vor unserem Fenster war schon noch einiges los - viele Gäste waren gekommen - sicherlich auch um den Mond zu beobachten - wir haben einfach nur unser Zimmer genossen und geruht.
Aufstehen - nö - jetzt doch noch nicht

Frühstück auf der Terrasse

wir waren die ersten Gäste - schön, Hunde dürfen mit zum Frühstück

herrlich

noch mal kurz eine Runde gehen oder sitzen für´s Foto
Wir sind dann noch mal fast 6 Stunden gefahren - wie immer, wenn es nach Hause geht wird etwas schneller gefahrenl - aber es war schon einiges los auf der Straße und kurz vor Chemnitz hat es geschüttet - wir mussten echt langsam fahren - aber wir waren fast daheim.

Begrüßung auf "hundisch"
Fin und Sissi haben sich fast nicht mehr eingekriegt - die Freude war so groß - endlich sind sie wieder da. Ivy hat auf ihre "nette" Art ihre Tochter mit einem mürrischen knurren begrüßt um ihr erst mal zu sagen - "hör zu - die Chefin ist wieder da". Sissi ist das gewöhnt und hat sich trotzdem über die Ankunft ihrer Mami gefreut.
Jetzt fehlt nur noch Herrchen und der wird nach der Spätschicht begrüßt.
Fazit: Es war weit - sehr weit - ABER - es war jeden Kilometer und jede Stunde wert und wir tun es wieder. Verena und Urs habt Ihr gelesen - wir kommen eines Tages wieder  😍😃😍

Zweisimmen - Tag 4 - Ivy besucht Ashana und Amico - Abschied :-(

😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪😪
Ashana und Amico geben ihrer Ivymami noch mal einen Abschiedskuss
 Ihr Süßen werdet Euch wieder sehen - das verspreche ich Euch

noch mal knuddeln

Amico machs gut mein Süßer

noch mal fest drücken

ganz fest drücken

und nicht mehr loslassen wollen

sie haben sich prächtig entwickelt

noch mal Amico drücken 😍

Ivy komm knuddeln

Ashana 😍

nicht mehr hergeben wollen

ganz fest knuddeln

ihr kommmt mit
 Eigentlich wollte ich ja Amico und Ashana einfach so ins Auto schmuggeln und mit nach Hause nehmen - aber da hatte Urs und Verena leider was dagegen - haben mir einfach mein Auto mit so vielen Geschenken zugepackt, da war dann einfach kein Platz mehr für die zwei Süßen 😍. Danke Ihr seid soooooooooooooooooooooooooooooo lieb und ich bin Euch auch so dankbar für alles - auch, dass Ihr die besten Hundemenschen für Ashana und Amico seid, die sie je bekommen konnten. Auch ein ganz dickes Danke an Marianne für alles - Ivy hat Dich, genau wie ich, ganz fest ins Herz geschlosse.
Ivy hat Marianne ins Herz gelassen
Mein gestalteter Salat wurde verspeist und hat hoffentlich nicht nur gut ausgesehen - das Dressing musstet Ihr selber gestalten - ich war nur für`s Aussehen des Salates da 😃
aufgegessen wurde mein Salat - das freut mich
Auch möchte ich mich noch bei Andrea und die vielen anderen lieben Menschleins bedanken - Ihr wart alle so lieb und herzlich zu mir - wahre Freunde - vielen Dank. Ich hoffe, wir sehen uns alle mal gesund und munter wieder.